Zum Fußball nach Liverpool

Drei Berufsschüler aus Hameln absolvieren Gastronomie-Praktikum am Kendal College

Rinteln/Kendal. Im März haben drei Berufsschüler der BBS Hameln am Kendal College ein Berufspraktikum absolviert. Maik Kritscher, Sven Lade und Noah Beisse waren begeistert und berichten über ihre Zeit.

„Am 10.03.19 traten wir unsere Reise nach Kendal an“, schreiben die Schüler. „Wir starteten am frühen Sonntag unsere Reise am Hannover Flughafen über München und Manchester. Angekommen in Manchester wurden wir von einem Taxifahrer abgeholt der uns von dort aus nach Kendal mitnahm. Angekommen in unserer Unterkunft wurden wir sehr herzlich empfangen und auf unsere Zimmer begleitet.

Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt haben hat uns Roswitha Hoekstra (von der BBS und dem Rintelner Verein für Städtepartnerschaften) die Stadt Kendal gezeigt und ein wenig zu der Geschichte im Bezug mit Rinteln erzählt (Frau Hoekstra war die ersten Tage zu unserer Unterstützung mit). Am Montag Morgen ging es das los. Wir starteten mit unserem täglichen Frühstück in unserer Unterkunft und machten uns auf dem Weg zu dem College, welches sich direkt auf der anderen Straßenseite befand. Uns wurde das College gezeigt und erzählt, welche Aufgaben und Tätigkeiten wir haben werden. Wir fühlten uns direkt integriert, so als wenn man sich Jahrelang kennt.

Am Dienstag fing unser erster Arbeitstag um 9 Uhr an. Maik wurde von Tag 1 im Restaurant integriert sowie Sven und Noah in der Küche. Das College zeigte großes Interesse, und wir durften unsere eigenen Ideen mit einbringen. Wir fingen jeden Tag um 9 Uhr an zu arbeiten bis gegen 14/15 Uhr. So konnten wir auch viel Zeit in unsere Freizeit in Kendal und Umgebung verbringen. Wir sind unter anderem nach Burnley und Liverpool gefahren und besuchten dort jeweils ein Fußballspiel. Wir sind viel spazieren gegangen zum Kendal Castle sowie zum Lake District. Der Abend klang meistens mit den Schülern des College in einem Pub aus.

Das Highlight allerdings war allerdings das Cumbria Event am 21. März im College. Die Cafeteria wurde zu einem schönen Festsaal umgewandelt. Es war ein wunderschöner langer Abend indem wir drei auch voll im Service als auch Küche integriert wurden.“

Dann waren die drei Wochen leider auch schon relativ schnell vorbei am 31. März ging der Rückflug ab Manchester über München und Hamburg. Fazit vder drei Gastronomie-Schüler: „Wir werden auf jeden Fall das College sowie auch Kendal erneut besuchen, wir haben Freundschaften geknüpft und fühlen uns dort wie zu Hause. Ein großes Dankeschön auch an Frau Hoekstra für diese Möglichkeit und dafür, dass sie uns jederzeit zur Seite stand bei Fragen und weiteres.“