Sie sind hier: Home / Aktuelles / Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2013

Nach dem Vereinbaren der Partnerschaft vor dem Kendal College: Herbert Habenicht, Schulleiter BBS Rinteln, Maggie Cawthorn,  Direktor of Curriculum and Quality Kendal Collage, Ursula Mücke, Dr. Claudia Beier und Sabine Depping, Studienrätinnen der BBS Rinteln

Nach dem Vereinbaren der Partnerschaft vor dem Kendal College: Herbert Habenicht, Schulleiter BBS Rinteln, Maggie Cawthorn, Direktor of Curriculum and Quality Kendal Collage, Ursula Mücke, Dr. Claudia Beier und Sabine Depping, Studienrätinnen der BBS Rinteln

Liebe Mitglieder,

wie in der Jahreshauptversammlung 2013 versprochen, hier wieder einmal ein Zwischenbericht über die Aktivitäten im Rahmen der Städtepartnerschaften Rintelns.
Das Jahr verlief naturgemäß ruhiger als das Jubiläumsjahr 2012. Was trotzdem alles passierte, ist inzwischen auf der Homepage unseres Vereins zu sehen und war zumeist auch in der Schaumburger Zeitung zu lesen. Deshalb hier nur eine Kurzübersicht:

Slawno - Rückblick 2013
Im Frühjahr hat ein Volleyballteam der VTR in Slawno an einem Turnier teilgenommen, den letzten Platz belegt, aber viel Spaß gehabt. Ich habe als Vorsitzender gleichzeitig meinen Antrittsbesuch in Slawno gemacht und den Partnerschaftsmitbegründer Derk Steggewentz als Begleiter gehabt. Er hat sich dabei aufgrund seines hohen Alters an vielen Stellen von Freunden verabschiedet, weil es in seinen Augen vielleicht seine letzte Reise dorthin war.
Im Mai wurde Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz in Slawno für seine Verdienste um die Pflege der Städtepartnerschaft mit dem höchsten Orden der Stadt, dem Greif, ausgezeichnet. Diese Ehrung hatte aus Rinteln vor ihm bisher nur Derk Steggewentz erfahren.
Im Mai waren 25 Schüler und 2 Lehrkräfte aus Slawno im Schüleraustausch eine Woche an der Oberschule Rinteln.
Im Sommer besuchten wieder 4 Studenten aus Slawno die Rintelner Sommeruni und nahmen gute Eindrücke mit.
Der geplante Besuch des Feuerwehr-Blasorchesters aus Slawno im Juni in Rinteln wurde aus Slawno kurzfristig wieder abgesagt. Auch der Besuch einer Delegation der kath. Kirchengemeinde Slawno im Spätsommer in Rinteln wurde kurzfristig aus Slawno wieder abgesagt.

Slawno - Ausblick 2014
Der etwas ins Stocken geratene Kontakt nach Slawno soll 2014 wieder intensiviert werden.
Im Mai wird zunächst eine Klasse der Oberschule Rinteln ihre Partnerschule in Slawno besuchen.
Gruppenreise: Vom Himmelfahrtstag, 29. Mai (Donnerstag), bis Sonntag, 1. Juni, soll eine möglichst große Gruppe aus Rinteln nach Slawno reisen. Für Samstag, 31. Mai, planen wir eine Partnerschaftsparty in einer dafür geeigneten Gaststätte in der Innenstadt. Aus Rinteln kommt das Duo Kluwe & Kluwe mit. Die Brüder werden bei der Party für Tanzmusik sorgen. Das Lokal hat drei große Räume: einen zum Tanzen, einen fürs Büfett und einen zum Sitzen. Die beiden Kluwes spielen voraussichtlich zudem am 30. Mai in einer Musikkneipe in Darlowo (Rügenwalde).
Für diese Reise hoffen wir auf viele Anmeldungen, denn dann könnten wir einen großen Bus chartern. Deshalb bitte bis Ende Januar vormerken lassen auf einer Teilnehmerliste bei Roza Koczewski, Dr.-Krukenberg-Straße 33, 31737 Rinteln, Tel. 05751 / 14781, E-Mail roza@koczewski.de. Daten der Reise: 29.5. bis 1.6.14, Unterbringung im 3-Sterne-Hotel in der Innenstadt oder bei nicht ausreichender Kapazität in Rügenwaldermünde (Ferienhotel). Übernachtungspreis mit Frühstück 35 - 50 Euro pro Person/Zimmer. Gesamtreisekosten also pro Person (Fahrt, Programm, Frühstück, Abendessen) etwa 200 bis 250 Euro. Jeder Teilnehmer bekommt 40 Euro Zuschuss vom Verein. Wer aufgrund eigener Kontakte eine Privatunterkunft hat, käme unter Umständen mit weniger als 100 Euro aus. Für die Gruppe insgesamt stehen noch keine Privatgastgeber zur Verfügung. Anmeldung also bis Ende Januar. Gibt es danach noch Plätze, werden wir die Reise noch mal öffentlich anbieten
An das Feuerwehr-Blasorchester Slawno haben wir eine Einladung für den Sommer ausgesprochen, am liebsten zum Altstadtfest. Im Mai kann es wegen der Festwochen in Slawno nicht kommen, im Sommer sind in Polen allerdings Ferien. Vielleicht wird es spätestens etwas zum Weinmarkt im Herbst. Wir hoffen, dass dann auch weitere Gäste zu uns kommen.
Im Sommer erwarten wir wieder mindestens drei Studenten zur Rintelner Sommeruni.

Kendal - Rückblick 2013
Die Partnerschaft mit Kendal florierte auch in diesem Jahr. Schwierig wird es bei unseren englischen Freunden aber langsam mit dem Altersdurchschnitt. Es gibt deshalb immer weniger Gastgeber, und auch die Vorstandsämter sind nur mühsam zu besetzen. Philipp Ball, Mitbegründer der Städtepartnerschaft, hat deshalb ein weiteres Jahr als Vorsitzender drangehängt. Die jungen Leute sind durch Beruf und Familie dort oft zu stark eingespannt.
Aus Rinteln war im September eine kleine Gruppe zum Besuch der Torchlight Procession in Kendal. Die Gruppe bestand überwiegend aus Berufsschullehrern um Schulleiter Herbert Habenicht. Sie haben mit dem Kendal College eine Partnerschaft begründet. 2014 sollen die ersten Schüler aus Rinteln in Kendal ein Praktikum absolvieren und das College besuchen. Im Jahr darauf kommt der Gegenbesuch. Bisher hatte das College nur eine Partnerschaft mit der BBS in Hameln, die aber parallel weiter gepflegt wird. Es gab weitere private Besuche in Kendal und von dort vor allem von der Behinderteneinrichtung WOSP bei der Rintelner Lebenshilfe und umgekehrt. Eine Partnerschaft, die fast ganz ohne unser Zutun erfreulich lebendig ist.
Drei junge Studentinnen besuchten die Rintelner Sommeruni 2013, waren ebenfalls sehr angetan.
Zum Rintelner Weinmarkt war eine Delegation aus Kendal in Rinteln. Mit dabei Bürgermeisterin Sylvia Emmott und Lawrence Conway vom South Lakeland Distrikt (so was wie ein Landkreis und damit wichtigster Geldgeber für Kendal). Die neue Partnerschaft der Berufsschulen wurde vertieft, die beiden Politiker und weitere Abgeordnete informierten sich außerdem im Rathaus bei Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz, in der Kläranlage und bei den Stadtwerken über kommunalpolitische Fragen. Zum Abschluss stand für die Bürgermeisterin und einige Kendal-Gäste noch ein Besuch im GOP in Bad Oeynhausen auf dem Programm. Alle Seiten lobten den Besuch als sehr gelungen - das lässt hoffen auf gute Impulse für die Städtepartnerschaft.

Kendal - Ausblick 2014
Es bahnt sich ein wieder recht aktives Jahr an, zumindest aus Rintelner Sicht.
Der Landfrauenverein Rinteln-Hessisch Oldendorf will vom 1.-6. Mai Kendal und Umgebung besuchen sowie dabei Kontakte zu dortigen Landfrauen knüpfen.
Der Darts-Club Piano Players Rinteln knüpft voraussichtlich Kontakt zu Darts-Spielern in Kendal.
Ein Bowling-Team aus Kendal will sich mit Keglern aus Rinteln antreffen.
Konfirmanden aus der ev.-ref. Kirchengemeinde Rinteln wollen vom 1. bis 6. April (12 bis 13 Personen) nach Kendal reisen und den freundschaftlichen Kontakt zur dortigen United Reformed Church weiter pflegen. Drei Studenten aus Kendal kommen zur Rintelner Sommeruni 2014.
Eventuell kommt der Mädchenchor Amabile Girls Choir aus Kendal in der ersten Augusthälfte auf dem Weg zu oder von einer Konzerttour im Harz zu einem Auftritt mit Übernachtung nach Rinteln..
Mike Middleton wird zudem zur Bürgermeisterwahl im Mai/Juni und zum Charity Dinner der Bürgermeisterin Sylvia Emmott im Februar reisen und Kontakte knüpfen oder vertiefen.
Gruppenreise: Auch in Richtung Kendal wollen wir wieder eine Bus-/Schiffsreise für eine möglichst große Gruppe anbieten. Ideal, weil sehr interessant, erscheint uns dafür das Wochenende mit der Torchlight Procession (eine Art regionaler Karvevalsumzug) , voraussichtlich 10. bis 14. September. Das ist einen Tag länger als sonst, um am Donnerstag die Landwirtschaftsschau (Agricultural Show) in Kendal zu besuchen (mehr als 25000 Besucher, Zuchttierprämierung, Zuchttierausstellung, Springreiten, Kutschfahrten, viele Verkaufs- und Probierstände). Mit etwas Glück schaut dort wieder ein Mitglied des Königshauses vorbei. Es war in diesem Jahr für die Besucher aus Rinteln sehr beeindruckend. Freitag wäre dann eine Rundfahrt im Lake District geplant, danach geselliger Abend, Samstag Stadtbummel und Beginn der Rückfahrt mit Ankunft in Rinteln am Sonntag. Bei An- und Abfahrt durch die reizvollen Yorkshire Dales wird es sicher jeweils einen Stopp geben. Unterkunft zumeist in einem Gästehaus (etwa 60 Euro pro Nacht), oder bei Privatleuten für die, die entsprechende Kontakte haben. Gesamtkosten pro Teilnehmer sicher 350 bis 400 Euro. Dazu bekommt jeder 40 Euro Zuschuss vom Verein.
Auch hier bitten wir um möglichst verbindliche Anmeldung bis Ende Januar zwecks Eintrag in einer Teilnehmerliste bei Mike Middleton, Deckberger Weg 26, 31737 Rinteln, E-Mail AsfMpA5000@t-online.de. Gibt es dann noch Plätze, wird die Reise erneut öffentlich ausgeschrieben.

Termine:
Mitglieder-/Jahreshauptversammmlung mit Vorstandswahl 5. März 2014, 19 Uhr, VTR-Heim

Ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr

wünscht im Namen des Vorstands des Rintelner Vereins für Städtepartnerschaften herzlichst

Dietrich Lange, Vorsitzender
Rinteln, im Dezember 2013